Unsere Quelle

Der Dichter Eduard Mörike träumte beim Anblick der Landschaft am Albtrauf seinen ganz eigenen Alb-Traum und schreibt von einem „Meer von Landschaft“. Wir schöpfen aus diesem „Mehr an Natur“. Die Quellen unseres Göppinger Mineralwassers werden gespeist von einem Wasser, das einen langen Weg auf sich genommen hat. Die Zeit und die besondere geologische Beschaffenheit der Schwäbischen Alb veredeln das in den Boden sickernde Regenwasser auf ihre ganz eigene Art.

Es fließt durch Schichten von Muschelkalk, Stubensandstein und Angulatensandstein. Freundlich geben diese ihre Mineralien und Spurenelemente an das Wasser ab – wohlgemerkt in einer Ausgewogenheit, als wäre es mit der menschlichen Gesundheit höchstselbst abgesprochen. Als ob das noch nicht genug wäre, schenkt die Natur unserem Göppinger mehr als 2000 mg Hydrogencarbonat pro Liter! Was für ein wunderbares Wasser im Streben nach einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Haushalt in unserem Körper.

Ähnlich wie beim Wein entsteht so auch beim Göppinger Mineralwasser dank der Lage der Quellen ein einzigartiger Geschmack. Und als wäre das Gestein aus vulkanisch aktiven Zeiten noch immer nicht zur Ruhe gekommen, reichert es unser Wasser mit natürlicher Kohlensäure an. Sanft fördern wir es mit modernster Technik zu Tage, um es für Sie unter strengsten hygienischen Bedingungen abzufüllen.